+49 (0)721 94 54 04 54 | E-Mail | Kontakt
Mo. - Fr.: 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sa.: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr


Kopfschmuck für die Braut

11.02.2015
Brautmode

Kopfschmuck für die Braut - Von Brauthut und Birdcage

In der Brautmode ist es wie in der „normalen“ Mode auch – es kann getragen werden, was gefällt. Allgemeingültige Regeln für das Braut- und Bräutigamoutfit gibt es sowieso nicht.

Eine Braut steht im Wind mit ausgebreiteten Händen.

Allerdings gibt es Traditionen und Klassiker, auf die auch das Hochzeitspaar nicht verzichten soll, kann oder möchte. Zu einem solchen Klassiker gehört der Brautschleier. Dieses Accessoire gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Für jedes Brautkleid kann der passende Schleier gewählt werden, wenn die Braut sich einen Schleier gewünscht. Allerdings, wie vor kurz beschrieben, ist erlaubt, was gefällt. Und so kommt es, dass immer mehr Bräute dem Brauthut anstelle dem Brautschleier den Vortritt geben. Der Brauthut ist das Gegenstück zum Brautschleier und bekommt immer mehr Anhänger. Denn die Modelle gibt es mittlerweile in vielen Varianten. Noch bedeutender ist die Tatsache, dass der Brauthut nicht mehr nur für die standesamtliche Hochzeit angesagt ist. In einigen Nachbarländern sind Hüte seit jeher angesagter, und zwar nicht nur in den Königshäusern. Hierzulande sieht man in den Medien, dass der Hut absolut tragbar ist, dennoch scheint es in den deutschen Haushalten eine gewisse Scheu zu geben, selbst einmal einen Hut zu tragen. Es ist wohl an der Zeit, dass sich die deutschen Damen ein wenig mehr zutrauen.

 

Zurück zur Brautmode, wo es bei den Brauthüten von klein bis ausladend alle Modelle gibt. Diese können auf Wunsch auch mit Schleier kombiniert werden. Die Materialien sind so variantenreich wie die Hutmodelle selbst. Da gibt es Satin, Chiffon oder Tüll oder auch Blüten als Dekoration. Eine schöne Alternative ist auch ein Birdcage, der sogar als die Ablöse für den Brautschleier angesehen wird. Ein Birdcage ist ein Gesteck mit Netzteil, das auf dem Kopf der Braut befestigt wird. Das kleine Netzteil fällt dabei ganz leicht in das Gesicht der Braut. Momentan sind diese Birdcages sehr beliebt und eignen sich besonders dann, wenn die Braut eine Hochsteckfrisur trägt. Ein Birdcage besteht aus Federn, Perlen und Seidenblumen und natürlich dem Netz und ist ein sehr raffiniertes Accessoire, das ein optischer Hingucker darstellt. Mit einem solchen Birdcage beweist die Braut guten Geschmack für Trends, denn dazu zählt ein Birdcage auf jeden Fall.