+49 (0)721 94 54 04 54 | E-Mail | Kontakt
Mo. - Fr.: 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sa.: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr


Hochzeitsfeier mit Genuss

Die Zeit auf der Hochzeitsfeier mit Genuss überbrücken

Eine Hochzeitsfeier kann manchmal ganz schön lang werden. Sie beginnt morgens und endet meist spät in der Nacht. Da ist jeder froh über ein wenig Abwechslung.

Hochzeitsfeier mit Genuss

Gerade auch die Zeit zwischen der Trauung, der Ankunft am Ort der Hochzeitsfeier und bis dann alle Gäste ihren Platz an der Festtafel gefunden haben, kann etwas andauern. Diese Zeit kann überbrückt werden mit einem wunderbaren Aperitif. Bei einem solchen Aperitif bietet sich zudem die Möglichkeit, dass sich die Gäste gegenseitig bekannt machen. Ein kleiner Small Talk über die gerade stattgefundene Trauung ist das perfekte Thema, um sich kennenzulernen. Mit einem kleinen leichten Getränk in der Hand ist die Zeit im Handumdrehen überbrückt.

 

Die folgende Situation ist bekannt: Die Hochzeitsgesellschaft trifft ein und keiner möchte der Erste sein, der sich an die festlich gedeckte Tafel setzt. Es dauert nicht lange und es stehen alle Gäste im Restaurant und warten, bis das Brautpaar endlich eintrifft. Dies kann einige Zeit dauern, denn kurz nach der Trauung werden oftmals die Hochzeitsfotos gemacht und so trifft das Paar oftmals als Letztes im Restaurant ein. Die Gäste derweil warten und warten. Zu einem leckeren Aperitif in dieser Wartezeit würde sicherlich niemand „nein“ sagen.

 

Ein Aperitif ist frisch, anregend und ohne große Mengen Alkohol ist er eine Alternative zum klassischen Sektempfang. Ein guter Sekt darf auch weiterhin gereicht werden, denn der eine oder andere Gast würde sicherlich gerne mit einem Gläschen auf das Brautpaar anstoßen. Einiges ist bei der Zubereitung eines Aperitifs zu beachten. Zum einen, wie erwähnt, sollte er nicht allzu viel Alkohol enthalten. Weiter sollte auch kein Sirup, Sahne oder Ei als Zutat enthalten sein. Er ist ein leichtes Getränk, herb oder ein wenig bitter. Der bekannteste Vertreter ist der trockene Martini, der immer noch beliebt ist. Bekannt sind ebenfalls Portwein, Sherry oder der berühmte Madeira. Gereicht wird er vor dem Essen, weshalb er auch für den Empfang der Gäste geeignet ist. Beim Aperitif ist immer Qualität vor Quantität zu wählen. Daher sollte man bei der Auswahl des Aperitifs nicht auf den Geldbeutel achten und sich und den Gästen nur das Beste gönnen. Ein Aperitif zu reichen anstelle des Klassikers Sekt und Champagner ist eine gute Möglichkeit, um den Gästen das Warten auf das Brautpaar zu erleichtern.