+49 (0)721 94 54 04 54 | E-Mail | Kontakt
Mo. - Fr.: 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sa.: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr


Heiraten während der Schwangerschaft

Heiraten während der Schwangerschaft?

Das ist undenkbar. So dachte man zumindest noch vor einigen Jahren. Heute kann man sagen, dass es selbstverständlich ist und es gibt womöglich auch keine Gründe, nicht während einer Schwangerschaft zum Traualtar zu schreiten.

Braut und Bräutigam bilden mit ihren Händen ein Herz

Dennoch muss sich die Braut dessen bewusst sein, dass die Organisation einer Hochzeit in der Schwangerschaft eine Herausforderung und zusätzliche Belastung darstellt. Ist die Schwangerschaft bereits fortgeschritten, kann es Vorteile mit sich bringen, erst einmal nur standesamtlich zu heiraten. Nachdem der Nachwuchs dann auf der Welt ist, kann, wenn gewünscht, die kirchliche Trauung als richtige Familie stattfinden.

 

Heiraten während der Schwangerschaft? Und wann ist der passende Zeitpunkt dafür? Denn im Allgemeinen planen Brautpaare nach den Jahreszeiten. Einige bevorzugen hier besonders die Sommermonate und die Möglichkeit, im Freien zu feiern. Andere wiederum entscheiden sich für die Herbstsaison mit seiner Farbvielfalt. Und wieder andere bevorzugen die Wintermonate, wo es mehr gemütlich zugeht. In diesem Fall jedoch ist die Braut schwanger und es entscheiden andere Kriterien, wann die Hochzeit stattfinden kann. Leidet die Braut im ersten Drittel der Schwangerschaft unter der sogenannten Schwangerschaftsübelkeit, dann fällt diese Zeit schon mal aus. Am Ende der Schwangerschaft, also im letzten Drittel, beginnt die Phase, wo es der Braut kaum möglich ist, größeren Belastungen standzuhalten. Denn die Bewegungsfreiheit ist dann schon sehr eingeschränkt. Und die Hochzeitsfeier soll für die Braut sicherlich auch keine Belastungsprobe sein, sondern ein schöner und ungezwungener Tag. Es bleiben für die Hochzeitsfeier in der Schwangerschaft daher nur noch die Monate dazwischen übrig.

 

Eine weitere Herausforderung stellt die Suche nach einem passenden Brautkleid dar. Auch die schwangere Braut möchte an ihrem großen Tag umwerfend gut aussehen. Dank der großen Vielfalt in den Brautmodenläden ist das Sortiment gewachsen, auch im Bereich der Umstandsmode für die Braut. Eines vorweg – die Brautkleider für schwangere Bräute bestehen den Vergleich zu den anderen Brautmoden. Es gibt daher für die Schwangere kein Grund zur Sorge. Sie wird definitiv ein traumhaftes Kleid finden, dass sie an ihrer Hochzeit nicht einschränkt, sondern sie ungezwungen feiern lässt. Auch dann, wenn das Bäuchlein schon etwas größer ist. Besonderes Augenmerk ist allerdings auf die Brautschuhe zu legen. Hier lieber eine Schuhgröße größer wählen, da die Füße während einer Schwangerschaft gerne mal anschwellen. Ansonsten kann die Antwort auf die Frage nach der Hochzeit während der Schwangerschaft nur ein großes „JA“ sein.